Interkulturelles Teambuilding auf dem Zugersee - 23. August 2017

Ein Bericht von Kathrin Neidenbach

 

Im August haben wir im Rahmen eines Information-Visit einiger BT Legal-Kollegen aus Deutschland, Dubai und Saudi Arabien die Jollen für ein neues Experiment genutzt:

Teambuilding auf dem Wasser.

Neben den unterschiedlichen Kulturkreisen in denen wir arbeiten und leben, hatten die drei Gäste eines gemeinsam: Bis dato keine Erfahrung im Jollensegeln.

 

Wir haben daher mit Unterstützung einiger Kollegen aus dem Yacht Club gemischte Gruppen aus segelerfahrenen Zuger-Kollegen und den bis dahin segelunerfahrenen Besuchern gebildet.

 

Bei guter Stimmung ging es nach dem ersten Gruppenfoto los mit den ersten Segellektionen: 

  1. Kein Segeln ohne Schwimmweste!
  2. Das Boot wird gemeinsam auf geriggt!
  3. Auf dem Boot hat jeder seine Aufgabe, aber der Kapitän das Sagen!

Nachdem die Boote startklar waren, ging es endlich los auf’s Wasser.

Wir hatten Glück, das Wetter war perfekt: Sonne und Wind. Ein Abend wie wir ihn uns nicht besser hätten wünschen können.

 

Der ideale Wind brachte jedoch auch die Herausforderung: Wie halten wir das Boot auf Kurs ohne umzukippen?

 

Der Regel folgend hatte jeder an Bord seine eigene Aufgabe:

 

Der Kapitän schaut auf das Runder und das Großsegel, der Vorschoter auf das Vorsegel. Dennoch braucht es, insbesondere mit einer Crew, die nicht auf einander abgestimmt ist, ständige Kommunikation und Abstimmung, ansonsten droht das Boot zu kippen.

 

Unter viel Gelächter, teilweiser Anstrengung und dem  einen oder anderen Missverständnis in der Kommunikation haben wir es geschafft: Die Segel haben sich zwar mitunter weit über das Wasser geneigt, gekippt ist jedoch keines der Boote.

Im Wasser waren wir zum Schwimmen, aber nicht ungewollt.

 

Zur Belohnung gab es zum Abschluss einen wunderschönen Sonnenuntergang. 

Nachdem alle wohlbehalten an Land angekommen waren, haben wir die Boote versorgt und den Abend bei einem gemeinsamen Barbecue im Zuger Yacht Club revue passieren lassen. Ein Fazit war für alle gleich:

 

Es war ein Riesenspass. Wir haben viel über Kommunikation und Teamwork gelernt. 

Ein Abend, den wir so schnell nicht vergessen werden!

 

Kathrin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0