Kentertraining 2. August 2017, Kurzbericht von Anne...

 

 

Am 2. August fand auf dem Zugersee ein Kentertraining statt, dass Pit Franchi vom YC Zug organisierte. Ein paar von uns Siemensianerinnen nahmen daran teil ...

Das Wetter war wunderbar warm mit wenig Wind, somit hatten wir ideale Voraussetzungen.

 

Nachdem die Boote klar gemacht und auf dem Wasser waren, begann das eigentliche Training. Jeder hatte natürlich eine Schwimmweste angelegt. Denn gerade wenn man übt, kann auch Unvorhergesehenes passieren.

 

Zuerst musste das Boot umgeworfen - zum Kentern gebracht - werden. Aber die Laser Bahias stellten sich als recht stabil heraus. Wir mussten uns richtig ins Zeug legen, um sie auf die Seite zu kippen.

Die Laser Bahias sind mit einem Schwimmer oben am Mast ausgerüstet. Somit bleibt der Mast auf dem Wasser liegen und taucht nicht unter. Das erleichert das Aufrichten der Boote. 

 

Damit der Wind nicht unnötig Druck in den Segeln aufbaute, musste das Boot vor dem Aufrichten mit dem Bug in den Wind gedreht werden. Danach begann der eigentliche Kraftakt: das Schwert erreichen, was für kleine Personen recht weit über der Wasseroberfläche liegt. Und wenn man es zu fassen bekommt, muss möglichst viel Druck ausgeübt, d.h. draufgeklettert werden. Auch das ist einfacher gesagt als getan und erfordert einiges an Beweglichkeit. Irgendwann begann das Boot sich tatsächlich aufzurichten!

 

Aber wir waren noch immer im Wasser. Somit verwandelten wir uns in Robben und hievten uns von hinten ins Boot. Dieses Manöver brachte uns einige blaue Flecken ein.

 

Normalerweise versucht man immer das Boot aufrecht zu halten, daher war es für uns eine riesige Gaudi, es mal absichtlich umzuwerfen. Das warme Wasser und Wetter trug erst recht zum Spassfaktor bei.

 

Wir können jedem SWC-ler dieses Training und auch das Segeln mit den Bahias nur wärmstens empfehlen.

Es macht einfach Freude und Spass haben wir auch. Bei schlechtem Wetter wird einfach gegrillt.

 

Anne Müller

mehr Infos unter: >>  Jollenpool@Facebook   <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Andrea (Dienstag, 22 August 2017 11:49)

    vielen Dank liebe Anne für den tollen Bericht! :-) ... macht Spass das Filmli anzuschauen!